Tipps für den Kfz-Versicherungswechsel

Fulda, 04.11.2017

Karlheinz Schmier, Bezirksleiter der R+V Versicherung, VR Genossenschaftsbank Fulda eG

Es lohnt sich, jedes Jahr im Herbst zu prüfen, ob man seine Kfz-Versicherung wechseln sollte. Das kann schnell mal 100 Euro Ersparnis bringen und bei Fahrern, die schon lange nicht mehr oder sogar noch nie ihre Kfz-Versicherung gewechselt haben, sind durchaus auch einige Euro mehr Ersparnis möglich.

Da die Kündigungsfrist der meisten Kfz-Verträge bis zum 30. November läuft, versuchen viele Anbieter Neukunden durch besonders niedrige Beitragssätze zu locken. Diese "Preisschlacht" der Kfz-Versicherer können die Auto-Besitzer zu ihren Gunsten nutzen. Oft aber tappen Auto-Besitzer beim Versicherungswechsel in Fallen, die höhere Kosten und Ärger verursachen.

Wer nur die Beitragssätze anschaut, verliert den Blick auf die Leistungen, die der Kfz-Versicherer im Schadensfall erbringt. Denn durch den Ausschluss vieler Leistungen sinkt zwar die Versicherungsprämie, aber oft verzichtet der Versicherte auf Services, zum Beispiel ein Ersatzfahrzeug im Schadensfall, keine Befreiung der Leistungspflicht bei grob fahrlässigem Unfall, keine Rückstufung im Schadensfall, Schutzbrief usw. Außerdem sollte der Versicherte bei reinen Online-Tarifen beachten, dass hier kein persönlicher Kontakt zwischen Versichertem und Versicherung vorgesehen ist. Wer aber Wert auf einen persönlichen Ansprechpartner legt, der sollte dies bei der Tarifwahl beachten.

Kündigungsfrist und Stichtag:
Gekündigt werden kann zum Ablauf des Versicherungsjahres mit Frist von einem Monat. Da das Versicherungsjahr bei den meisten Anbietern dem Kalenderjahr entspricht, ist hier der Stichtag für die Kündigung der 30. November.

In der Kfz-Versicherung gibt es ein außerordentliches Kündigungsrecht:
- nach einer einseitigen Erhöhung des Versicherungsbeitrags ohne Erhöhung des Versicherungsschutzes
- nach einem Schadensfall und
- beim Verkauf des Autos.

Durch einen Wohnortwechsel hat man kein außerordentliches Kündigungsrecht.

Erst nachdem der neue Versicherer den Abschluss bestätigt hat, sollten Sie den alten Vertrag per Fax oder Einschreiben kündigen. Die Kündigung muss den alten Versicherer bis zum 30. November erreicht haben.

Können wir Sie beim Wechsel Ihrer Kfz-Versicherung unterstützen? Dann lassen Sie sich genossenschaftlich beraten. Vereinbaren Sie telefonisch unter 0661 289-0 direkt einen Termin.
Wir beraten Sie gerne!

Presse-Kontakt