Girls- und Boys-Day in der VR Genossenschaftsbank Fulda eG

Fulda, 28.04.2016

Ob Gold, Euros oder Geldautomat… die Nachwuchsbänker werden aufgeklärt!

Einmal hinter die Kulissen einer Bank zu schauen, das war beim jährlichen Girls- und Boys-Day bei der Genossenschaftsbank wieder möglich. Den Jugendlichen soll an diesem Tag die Möglichkeit gegeben werden, in einen typischen Beruf des anderen Geschlechtes reinschnuppern zu können. Aus diesem Grund nahmen neben einem Jungen auch nahezu nur Mädchen teil, da der Beruf des Bankangestellten scheinbar immer noch als typischer Männerberuf angesehen wird. Die Jugendlichen durften einen Tag lang Teil der Bank sein, viele Fragen stellen, interessante Erkundungen machen und tatkräftig mithelfen.

Um 08:30 Uhr startete der Girls- und Boys-Day in der Bahnhofstraße, die Hauptstelle der VR Genossenschaftsbank. Die Auszubildenden des 2. Lehrjahres begrüßten zunächst die Jungen und Mädchen. Mit einer anschließenden Präsentation wurde der Beruf des Bankkaufmanns bzw. der Bankkauffrau mit seinen vielfältigen Tätigkeiten und Einsatzgebieten vorgestellt. Unter anderem war es interessant zu erfahren, wie die Ausbildung bei der VR Genossenschaftsbank Fulda eG abläuft. Anschließend starteten die Schülerinnen und Schüler einen aufregenden und auf jeden Fall spannenden Rundgang durch die Bank. Los ging es im 4. OG der Genobank. Hier begrüßte der Vorstand in Person von Herrn Sälzer die Jugendlichen. Der weitere Rundgang gab den Jungen und Mädchen einen Einblick, welche Abteilungen es in einer Bank gibt. Die jeweiligen Abteilungsleiter erklärten kurz die Aufgaben und welche Rolle sie für die Bank spielen. So wurden erste Eindrücke der Firmen- und Privatbank sowie der Internen Revision gesammelt. Auch die Marketing- und Kreditabteilung durften hier nicht fehlen. Am interessantesten war für die Schüler allerdings der Tresorraum, hier gab es Gold und Silber zum Anfassen.

Nach dem zugleich informativen, aber auch anstrengenden Rundgang durch alle Etagen des Hauses, gab es dann die ersehnte Frühstückspause, bei dieser Gelegenheit kamen die Jugendlichen und Auszubildenden ins Gespräch. Im Anschluss wurden die 13 Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Mit dem Bus ging es für die einen in die Filiale Horas und für die anderen in die Filiale Künzell am Dicken Turm. Hier durfte dann mal ein Blick in den Geldautomaten geworfen werden und es wurden die Sicherheitsmerkmale der Geldscheine erklärt, die man sonst nicht unbedingt im täglichen Zahlungsverkehr nutzt. Bevor der lehrreiche Tag zu Ende ging, trafen sich alle gegen 12:30 Uhr wieder in der Bahnhofstraße. Jetzt wurde es noch einmal ernst. Mit einem Quiz über die Bank und deren Aufgaben konnten die Schülerinnen und Schüler ihr erlerntes Wissen unter Beweis stellen und gleichzeitig noch ein paar schöne Preise gewinnen. Mit einem abschließenden Feedback und einer Fragerunde wurden die „Bänker von morgen“ noch von den Auszubildenden der VR Genossenschaftsbank Fulda eG verabschiedet und traten dann ihre Heimreise an.

Presse - Kontakt