Gemeinsam Gutes tun

mit Mastercard und den Volksbanken Raiffeisenbanken Kindern eine Zukunft schenken

Fulda, 16.06.2017

Kunden der Volksbanken Raiffeisenbanken, die in der Zeit vom 1. Mai bis zum 31. Juli eine Mastercard® bestellen, unterstützen damit automatisch bedürftige Kinder. Für jede beantragte Karte spendet Mastercard zehn Mahlzeiten an das UN World Food Programme (WFP) – mit einem Gesamtengagement von bis zu 500.000 Schulmahlzeiten!

WFP setzt sich mit dem Schulmahlzeitenprogramm dafür ein, dass Kinder die Schule besuchen und sich so Zukunftsperspektiven schaffen können. Täglich kostenlose Schulmahlzeiten ermöglichen Kindern aus armen Familien, in die Schule zu gehen, statt sich ihr Essen erarbeiten zu müssen. Gleichzeitig können sich die Kinder dank der regelmäßigen gesunden Mahlzeit besser auf den Unterricht konzentrieren. Mastercard unterstützt dieses großartige Programm! Auch die Volksbanken Raiffeisenbanken stehen hinter der Initiative, um gemeinsam mit der Kreditkartenorganisation die Lebensbedingungen gerade dort zu verbessern, wo Bildung die größte Chance für ein Kind bedeutet.

„Wir freuen uns, dass wir diese wunderbare Aktion unterstützen können“, sagt Markus Maase von der VR Genossenschaftsbank Fulda eG. „Jeder kann im Aktionszeitraum ganz einfach dazu beitragen, Einschulungsquoten und Bildungschancen zu steigern. Je mehr Karten beantragt werden, desto mehr Kinder profitieren – jede neue Karte zählt! Unsere Kunden genießen das gute Gefühl, anderen zu helfen und profitieren dabei ganz nebenbei von den vielen Vorteilen eines bequemen und weltweit akzeptierten Zahlungsmittels – was will man mehr.“

Alle Einzelheiten zur Aktion finden Interessierte auf den Internetseiten der Volksbanken Raiffeisenbanken oder unter www.vr.de/wfp.

Kontakt