trendence Schülerbarometer 2015/2016

Volksbanken und Raiffeisenbanken bleiben als Arbeitgeber beliebt

VR Genossenschaftsbank Fulda eG erhält Qualitätssiegel „Top-Arbeitgeber 2015/2016"

Die VR Genossenschaftsbank Fulda eG ist ein wichtiger Ausbilder und Arbeitgeber in der Region Fulda.

Die Beliebtheit der Volksbanken und Raiffeisenbanken als Arbeitgeber bei den Schülerinnen und Schülern bleibt nach wie vor hoch. Die Volksbanken und Raiffeisenbanken zählen bei Schulabgängern wieder zu den gefragtesten Arbeitgebern in Deutschland. Das bestätigt die deutschlandweit durchgeführte und repräsentative Umfrage des Berliner trendence Instituts „Das Schülerbarometer 2015“, an der sich rund 10.000 Schüler beteiligten. Die VR Genossenschaftsbank Fulda eG gehört damit zu den Trägern des Qualitätssiegels „Top-Arbeitgeber 2015/2016“.

Das Schülerbarometer wird jährlich unter Gymnasiasten, Real- und Gesamtschülern der Klassen 8 bis 13 durchgeführt, um die Arbeitgeberattraktivität von Unternehmen zu analysieren und Informationen über Einstellungen der Schüler zu ihrer Studien- und Berufswahl sowie zu Beruf und Karriere zu erhalten.

„Wir freuen uns über die hohe Beliebtheit, die Schülerinnen und Schüler uns als Arbeitgeber beimessen“, so Manfred Gerhard, Hubert Röbig und Thomas Sälzer, die Vorstände der VR Genossenschaftsbank Fulda eG. „Das Studienergebnis unterstreicht das hohe und dauerhafte Engagement, mit dem Volksbanken und Raiffeisenbanken die gezielte Ausbildung von jungen Menschen betreiben. Mit einer Ausbildungsquote von 8,3 Prozent in 2014 liegt die Ausbildungsleistung der Volksbanken und Raiffeisenbanken weit über denen anderer Wirtschaftsbereiche. Wir sehen dies als Beitrag zur Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft und fühlen uns hierzu als regional verankertes mittelständisches Unternehmen im Rahmen unserer nachhaltigen Geschäftspolitik verantwortlich.“

Derzeit beschäftigt die VR Genossenschaftsbank Fulda eG 282 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 16 Auszubildende sowie 2 Studenten der Berufsakademie die vorrangig die klassische Bankausbildung absolvieren. Derzeit sind noch 3 Ausbildungsstellen bei der VR Genossenschaftsbank Fulda eG frei. Eine Bankausbildung dauert 2,5 Jahre und setzt einen Realschulabschluss oder (Fach-) Abitur voraus. Auszubildende, die einen guten Abschluss vorweisen und gerne im Team arbeiten, haben große Chancen auf eine Anstellung bei der VR Genossenschaftsbank Fulda eG.